INDUTEC MS

Sicherheits-
Kaltbrüniersystem
 

Sie haben Fragen?

Rufen Sie uns an unter 07331 - 9878-0

Wir beraten Sie gerne.

Tipps für das INDUBRYN KB Sicherheits-Kaltbrüniersystem.

Vorbereitung und Gebrauch

INDUBRYN KB 10 wird nur in PP- und PE-Behältern eingesetzt.
Bei grossen Kaltbrünieranlagen sollte der Ansatz mit destilliertem Wasser erfolgen. Bei kleineren Anlagen genügt sauberes klares Wasser. INDUBRYN KB 10 nur 25%ig ansetzen. Eine zu schwache Lösung ergibt eine zu langsame und schlechte Brünierung. Eine zu starke Lösung ergibt einen unerwünschten Puderbelag. Das Produkt INDUBRYN KB 10 darf nicht erhitzt werden.

Aufbewahrung und Pflege

Wenn das Kaltbrüniermedium im dafür vorgeschriebenen Polypropylen- und Polyethylen-Behälter nicht in Gebrauch ist, den Deckel auflegen. Filtration ist dann notwendig, wenn das Medium trübe wird (Standzeit und Effektivität). Ausserdem muss bei einer gepflegten Badführung nur je nach Bedarf nachgeschärft werden und kein komplizierter Badwechsel erfolgen. Bei grösseren Anlagen empfiehlt sich eine Filterpumpe, die die Badpflege des Kaltbrüniermediums übernimmt.

Brünierleistung

Teile, die früher schon brüniert worden sind, können wieder brüniert werden, wenn sie vorher sorgfältig entfettet wurden.

Die Haltbarkeit kann bei gut polierten Oberflächen reduziert werden, dem kann durch eine Metallreinigung vor dem Brünieren abgeholfen werden. Diese kann aber nach der Zusammensetzung des Stahls eine weniger glänzende Oberfläche ergeben.

Bemerkung:

1 kg Konzentrat reicht für ca. 4 qm Brünierschicht, kann aber wesentlich durch 1. peinlich saubere Badpflege (Filtrierung), 2. absolute Entfettung oder 3. wenn erforderlich Aktivierung erhöht werden. Eine Aktivierungsbehandlung wie beschrieben hilft, die Langlebigkeit der Brünierschicht zu erweitern, aber es reduziert auch den Glanz des Überzuges. Der Glanz bezieht sich auf den Härteanteil.

 
© 2010-2017 by MENZEL METALLCHEMIE GmbH   |   Impressum   |   Datenschutz   |   AGB
Deutsch   |   English   |   Française