INDUOIL® HL Hochleistungsöle im Überblick.

INDUOIL HL 1

Anwendung: Bei sehr leichter spanloser Formgebung wie z.B. Stanzen, Umformen und Biegen, sowie für die spangebende Bearbeitung wie Drehen, Fräsen, Bohren, usw. und für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung (HSC). Verwendung auch als Gleitmittel (z.B. beim Eindrücken von Gummiösen, Metallbuchsen) und als Reiniger.

Geeignete Werkstoffe: NE-Metalle (Al, Cu), Elektrokontaktmaterialien

INDUOIL HL 2

Anwendung: Bei sehr leichter spanloser Formgebung wie z.B. Stanzen, ­Umformen und Biegen, sowie für die spangebende Bearbeitung wie Drehen, Fräsen, Bohren, usw. und für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung (HSC).

Geeignete Werkstoffe: NE-Metalle (Al, Cu), Elektrokontaktmaterialien

INDUOIL HL 3

Anwendung: Drehen, Fräsen, Kopierfräsen, Gewindeschneiden, Sägen und Bohren, aber auch Hochgeschwindigkeitsbearbeitung (HSC), ­Stanzen und Umformen bei dünnwandigen Elektrokontakt­materialien. Bei der Bearbeitung von Plexiglas entstehen keine Spannungsrisse, keine Adhäsion, Schnittkanten bleiben klar.

Geeignete Werkstoffe: NE-Metalle (Al), unlegierte und legierte Stähle (ST, V2A), Plexiglas, Makrolon, Kunststoff, Holzwerkstoffe, Elektrokontaktmaterialien, Buntmetalle

INDUOIL HL 4

Anwendung: Bei leichter spanloser Formgebung wie z.B. Stanzen, Biegen, Umformen, Ziehen, Profilwalzen, Verjüngen, Tiefziehen, auch bei der spangebenden Bearbeitung wie Fräsen, Drehen, Bohren, Sägen und Gewinden, sowie für die Innenkühlung bei MMKS.

Geeignete Werkstoffe: NE-Metalle (Al), Buntmetalle, unlegierte/legierte Stähle (ST, V2A), Elektrokontaktmaterialien, Holzwerkstoffe

INDUOIL HL 6

Anwendung: Leichte bis mittlere spanlose Formgebung wie z.B. Stanzen, Umformen und Biegen, sowie spangebende Bearbeitung wie Drehen, Fräsen, Bohren, usw. und für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung (HSC).

Geeignete Werkstoffe: NE-Metalle (AL, CU), Elektrokontaktmaterialien

INDUOIL HL 20

Anwendung: Bei leichter spanloser Formgebung wie z.B. Stanzen, Umformen und Biegen, sowie für die spangebende Bearbeitung wie Drehen, Fräsen, Bohren, usw. sowie für die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung (HSC).

Geeignete Werkstoffe: NE-Metalle (Al, Cu), Buntmetalle, Legierte Stähle (ST)

INDUOIL HL 22

Anwendung: Spangebende Bearbeitung mit definierter Schneide bei allen Metallen, Gewindeformen und Rollen sowie Innenkühlung.

Geeignete Werkstoffe: Unlegierte, legierte und ­hochlegierte Stähle, NE-Metalle (Al, Cu, Ti), ­Legierungen (MS), Gusseisen/Grauguss

INDUOIL HL 25

Anwendung: Bei spangebender Bearbeitung wie Fräsen, Drehen, Bohren, Sägen und Gewinden, sowie für die Innenkühlung, vorzugsweise durch INDUTEC® MS Aerosol Master®..

Geeignete Werkstoffe: NE-Metalle (Al, Cu, Ti)

INDUOIL HL 40

Anwendung: Bei leichter spanloser Formgebung wie z.B. Stanzen, Biegen, Umformen, Ziehen, Profilwalzen, aber auch bei der spangebenden Bearbeitung wie Fräsen, Drehen, Bohren, Sägen und Gewinden.

Geeignete Werkstoffe: NE-Metalle (Al, Cu), Buntmetalle, Legierte Stähle (bis STK60),
Elektrokontaktmaterialien

INDUOIL HL 42

Anwendung: Bei spanloser Formgebung wie z.B. Stanzen, Biegen, Umformen, Ziehen,
Profilwalzen, aber auch bei der spangebenden Bearbeitung wie Fräsen, Drehen, Bohren, Sägen und Gewinden.

Geeignete Werkstoffe: Unlegierte und hochlegierte Stähle (vgl. HL 95), NE-Metalle (Al), Buntmetalle

INDUOIL HL 45

Anwendung: Besonders geeignet für Innenkühlung und Bearbeitung unter hohem Druck,
da geringe Schaumbildung.

Geeignete Werkstoffe: NE-Metalle (Al), Buntmetalle, Unlegierte/legierte Stähle

INDUOIL HL 47

Produktbeschreibung: Aromatenfreies, extrem ölnebel- und verdampfungsarmes Metallbearbeitungsöl auf Basis eines neuartigen synthetischen Grundöles mit einer ausgesuchten Additivkombination.

Anwendung: kann für alle Schneidprozesse eingesetzt werden

Geeignete Werkstoffe: Stahl und Gußeisen, sowie NEMetalle bei normalen bis schweren Bearbeitungsprozessen

Umweltverträglichkeit: AS 12 01 10; WGK1

Applikation: Unverdünnt durch Sprühen oder im Tropfverfahren.

Farbe: gelblich

Geruch: fruchtig

Viskosität bei 40°C: 46 mm2/s; DIN 51 562

Dichte bei 15°C: 921 kg/m3, DIN 51 757

Flammpunkt: 370 °C, DIN ISO 2592

Aromatengehalt:

INDUOIL HL 55

Anwendung: Feinstanzen, Stanzen, Tiefziehen und Umformen.

Geeignete Werkstoffe: NE-Metalle (Al), Unlegierte, legierte und hochlegierte Stähle (ST)

INDUOIL HL 80

Anwendung: Bei spanloser Formgebung wie z.B. Stanzen, Biegen, Umformen, Ziehen,
Profilwalzen, aber auch bei der spangebenden Bearbeitung wie Fräsen, Drehen, Bohren, Sägen und Gewinden.

Geeignete Werkstoffe: NE-Metalle (Al), Unlegierte, legierte und hochlegierte Stähle, Buntmetalle

INDUOIL HL 95

Anwendung: Bei spanloser Formgebung wie z.B. Stanzen, Biegen, Umformen, Ziehen,
Profilwalzen, aber auch bei der spangebenden Bearbeitung wie Fräsen, Drehen, Bohren, Sägen und Gewinden, bestens geeignet auch für Fließformen.

Geeignete Werkstoffe: Unlegierte und hochlegierte Stähle (RST 37-3, ZSTE 52, C60, CK60, 42CrMo4 und X10 und CrNiMoTi), NE-Metalle (Al)

INDUOIL HL 120

Produktbeschreibung: INDUOIL® HL 120 ist ein thixotropes, nichtwasserlösliches Tiefziehmittel mit einer Kombination polarer Wirkstoffe mit E.P.-(Extrem-Pressure) Additiven für die spanlose Kaltumformung von unbeschichteten C-Stählen, zink- und zink/nickel-beschichteten und aluminierten Blechen, sowie für Aluminium und Aluminium-Legierungen.

Diese Angaben stützen sich auf den heutigen Stand unserer Kenntnisse, stellen jedoch keine Zusicherung von Produkteigenschaften dar und begründen kein vertragliches Rechtsverhältnis. Praxisversuche sind im Zweifelsfall je nach Anforderungsprofil vor Ort erforderlich.

 
© 2010-2017 by MENZEL METALLCHEMIE GmbH   |   Impressum   |   Datenschutz   |   AGB
Deutsch   |   English   |   Française